A.1 Einführung (Verzinkung)

Zink ist ein hervorragender Korrosionsschutz für Stahl. Verzinkte Bauelemente werden im Hochbau auch dort eingesetzt, wo mit Korrosionsbelastungen durch Witterungs- oder andere Feuchteeinflüsse zu rechnen ist.

Dennoch ist die verzinkte Oberfläche selbst bei Feuchteeinwirkung ohne ausreichende Luftzufuhr bestimmten Korrosionsangriffen ausgesetzt, die unter ungünstigen Umständen zu vorzeitiger Korrosion führen können. Das Verständnis dieser Vorgänge ist speziell bei Lagerung und Transport von Bauelementen in Paketen wichtig, da es bei einer nicht materialgerechten Handhabung immer wieder zu ‘überraschenden’ Auswirkungen kommt, die eigentlich vorhersehbar und somit vermeidbar gewesen wären.

Sogar eine zusätzliche organische Beschichtung kann bei entsprechend ungünstigen Umgebungsbedingungen während längerer Lagerung der Bauelemente nicht sicher verhindern, dass Wasserdampf durchdringt und sich darunter Weißrost (Zinkoxidhydrat) bildet, welcher volumenvergrößernd die organische Beschichtung abdrückt.

Materialgerecht gelagert und transportiert sind verzinkte Bauelemente mit oder ohne zusätzliche Beschichtung unkritisch und sicher zu handhaben, selbst bei längeren Lagerzeiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.